Best Corporate Event, Nominierte 2020

Surrealist Dinner – „A Journey“ by Charles Kaisin

«Surrealist Dinner» in der Halle 550. Das Motto der Halle 550 in Zürich-Oerlikon heisst «Anything goes». Und dass dort wirklich alles möglich ist, hat das «Surrealist Dinner» eindrücklich gezeigt. Was als «phantastische Reise» angekündigt war, entpuppte sich als grandiose Inszenierung – und ein Dinner der speziellen Art. Kurator Charles Kaisin begeisterte in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern rund 120 Gäste aus der Eventindustrie. Exakt ein Jahr vor der Eröffnung wurde mit dem «Surrealist Dinner» ein B2B-Event präsentiert, welcher die Marke «Halle 550 – Anything goes» eindrücklich in der Branche einführte. Der grösste Legotisch der Welt, originelle Kostüme, ein Menü von Sternekoch Andy Zaugg mit saisonalen Schweizer Produkten – das «Surrealist Dinner» blieb nichts schuldig. Das Industriedenkmal der ABB, von der Genossenschaft Migros Zürich übernommen und ab Oktober 2020 als flexibel nutzbare Event- und Kulturhalle betrieben, ist in der Moderne angekommen. «Anything goes» in der Tat.

Agentur

SUKI llc, Guido Rumi & Mark Strähl: Konzept, Strategie, Bauherrenvertretung & Beratung KOMVENT GmbH, Mark Strähl: Events, Fachplanung & PR FS Parker, Christoph Schmidt: Branding, Art Direction & Kommunikationsmittel

Auftraggeber

Genossenschaft Migros Zürich (GMZ), Catering Services Migros

Anzahl Besucher

120 Personen